Immobilien als Kapitalanlage Die sichere Geldanlage

Kostenlos Angebote anfordern!

In Immobilien investieren und bis zu 8% Rendite pro Jahr sichern

Wo möchten Sie investieren?

Anlageform



Ja, ich möchte kostenlose & unverbindliche Angebote über Immobilien zur Kapitalanlage!


Kostenlose Angebote anfordern

Langfristige Geldanlage

Langfristige Geldanlage: Immobilien als Kapitalanlage sind ideal

In den letzten Jahren hat die wirtschaftliche Lage viele Menschen, vor allem Anleger und Investoren, zu einem klaren Umdenken gebracht. Gefragt ist heute vor allem Beständigkeit und Sicherheit - handfeste Sachwerte sind etwas besonders Wichtiges geworden. Besonders die Immobilie steht als langfristige Geldanlage klar im Vordergrund, da sie viele Vorteile mit sich bringt.

Der größte Vorteil, den eine Immobilie als Geldanlage bietet, ist vor allem die Wertbeständigkeit: So lässt sich ein Haus ideal als Altersvorsorge nutzen, denn es gibt auch keine Mietzahlungen. Eventuell sind sogar noch Einnahmen möglich, wenn das Gebäude entsprechend vermietet wird. Immobilienbesitzer gewinnen dadurch außerdem an Kreditwürdigkeit, was sich für die Aufnahme von anderen Darlehen bei einer Bank durchaus rentiert.

In der Vergangenheit hat sich recht deutlich gezeigt, dass der Wert einer Immobilie im Laufe der Zeit etwas sinkt, wenn man die Inflation betrachtet. Allerdings lässt sich dies nicht pauschalisieren, denn unter anderem sind auch regionale Faktoren dafür verantwortlich. So brachte beispielsweise das Hamburgische Weltwirtschaftsinsitut eine beachtenswerte Prognose hervor, bei der festgestellt wurde, dass in Süddeutschland das größte Potenzial für Immobilien existiert. Wenig überraschend dazu ist allerdings, dass Gebäude Ballungszentren allgemein höher bewertet sind als Immobilien in ländlichen Regionen.

Eine Immobilie ist vor allem für Investoren besonders interessant, was nicht nur aus den Mieteinnahmen, sondern auch aus Förderungen resultiert. Nutzt man die gekaufte Immobilie vor allem selbst zum Wohnen, so bezahlt man natürlich keine Miete. Nach dem Abbezahlen des Gebäudes muss man lediglich hin und wieder Kosten für seine Instandhaltung investieren. Aus diesem Grund ist ein eigenes Haus auch für die Altersvorsorge sehr wertvoll, da so später mehr von der Rente für andere Zwecks übrig bleibt. Vermietet man das Gebäude stattdessen, so profitiert man von monatlichen Einnahmen, die sich ebenfalls ganz klar auszahlen.

Interessant ist für Anleger außerdem, dass es Förderungen für den Immobilienkauf und Hausbau gibt. Darlehen mit besonders günstigen Zinsen, deren Tilgung teilweise sogar niedriger als die aktuelle Inflationsrate ist, leisten dazu ihren Beitrag. Dies ist bei anderen Kapitalanlagen, wie beispielsweise dem Festgeld, nicht der Fall.
Wer eine Immobilie als langfristige Geldanlage nutzen möchte, sollte jedoch systematisch vorgehen und sich nach einem entsprechend passenden Gebäude umsehen. Dabei sollte man schon im Vorfeld genau darüber Bescheid wissen, ob man das Haus auch selbst nutzen oder es lieber vermieten möchte.